Religiöse Bildung in der Schule im Horizont wachsender Konfessionslosigkeit

Im Fokus der als Think Tank konzipierten Tagung von Expertinnen und Experten stehen der Religionsunterricht und der Ethikunterricht als Fächer, die sich originär mit religionsbezogenen Fragen beschäftigen. Es stellt sich die Frage, wie sich angesichts wachsender Entkonfessionalisierung und Säkularisierung in Deutschland religiöse Bildung in der Schule zu verändern hat.

Dies betrifft Inhalt und Gestalt konfessionellen Religionsunterrichts genauso wie die Konzeption des Ethikunterrichts, der für eine immer größere Zahl von Schülerinnen und Schülern zum einzigen Ort einer bildenden Auseinandersetzung auch mit religiös relevanten Fragen wird.

Details zur Veranstaltung