Konferenz „Der Kinematograph des Textes rattert: Intermediale Reflexivität in Literatur und Film der Gegenwart“

Die Konferenz zu intermedialer Reflexivität in Literatur und Film der Gegenwart findet vom 16. bis 18.09.2020 an der KU in Eichstätt statt.

Veranstaltet wird die interdisziplinäre und internationale Tagung von Prof. Dr. Isabelle Stauffer und Dr. Corinna Dziudzia.

Die Konferenz fragt nach den Formen und Funktionen von intermedialer Reflexivität zwischen Literatur und Film der Gegenwart: Wie positionieren sich Literatur und Film je einzeln und zueinander neu angesichts des digitalen Umbruchs? Inwiefern bilden sie „mediale Collagen“ (Hagen 2004) mit anderen Medien? Welche Rolle sollen die verschiedenen Medien in der Gesellschaft einnehmen? Dienen Literatur und Film als Gedächtnismedien (Gymnich 2007, 152)? Wie sind sie innerhalb des Trends zu unzuverlässigem, metaisierendem und verstörendem Erzählen einzuordnen (Schlickers 2015)?

Organisation: Prof. Dr. Isabelle Stauffer und Dr. Corinna Dziudzia

Ort: Kapuzinergasse 2, Raum KAP 010 im ehemaligen Kapuzinerkloster Eichstätt

Programm zum Download

Die Tagung wird unterstützt von der Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung.